Über mich

Mein Weg zum Home Staging


Nachdem ich letztes Jahr meine Karriere als Flugbegleiterin beendet habe, wollte ich meine berufliche Laufbahn in eine neue Richtung lenken. Fortan musste ich mir viele Fragen bezüglich meines weiteren Werdeganges stellen. Die wichtigste dabei war, was ich beruflich machen will und womit ich mich beschäftigen möchte.

Beruflich als Raumausstatter tätig zu werden, war immer schon ein Wunsch von mir. Zugleich sprach mir der Immobilienmarkt sehr zu. Durch mein Marketing Studium konnte ich mir zudem noch ein fundiertes Fachwissen in diesem Bereich aneignen. Die Kombination aus allen Bereichen war für mich der perfekte Beruf. Als ich dann vor einigen Jahren auf der Suche nach einem Haus für meine Familie war, ist mir immer wieder ein wichtiger Aspekt aufgefallen. Viele Immobilien wurden vollkommen falsch präsentiert. Durch diese fehlende optimale Inszenierung der Immobilie wurde der Vermarktungswert oftmals extrem reduziert. Insgesamt fehlte einfach das Ambiente, das Kaufinteresse weckt und in dem man sich wohlfühlt. Ich hätte mir gewünscht, dass die Raumgestaltung vieler Häuser freundlicher ausgefallen wäre und man direkt den Wunsch gehabt hätte, direkt einziehen zu wollen.

Als ich dann irgendwann mit einem bekannten Immobilienmakler sprach und ihm von meiner Leidenschaft zur Raumgestaltung erzählt habe, hat dieser mir von Home Staging berichtet und vorgeschlagen, dass ich meine Kreativität und meine Leidenschaft zur stillvollen Einrichtung von Immobilien zu meinem Beruf machen sollte. Nach diesem Gespräch habe ich mich weiter informiert und konnte in Erfahrung bringen, dass für das Home Staging eine professionelle Ausbildung angeboten wird. Diese habe ich dann bei der DGHR erfolgreich absolviert.

Für mich sollte jeder den Beruf ausüben, den man mit voller Leidenschaft und Begeisterung ausübt, denn nur dann macht man seine Arbeit auch gut. So ist es bei mir mit Home Staging: Ich habe meine Leidenschaft zum Beruf gemacht.

Meine Zertifikate